Fitness Post – Back on Track

Since the beginning of april I am back on the weightloss track and everything is going really well, I lost 17,5 kg so far – my first goal are the 30 kg that I gained back since I moved from Düsseldorf back to Hamburg. But I am on a good way. Today I wanted to show you a few of my meals and tell you about my fitnes routine. To be honest if I want to drink a glass of white wine, eat a pizza or have a hamburger – I do it. But not everyday or three times a week. Maybe once in two weeks. Besides that I really start reading a few things about healthy meals and what you can do to become healthier. My day starts with breakfast I most oft he time have some porridge, fitness bread with slices of chicken or just a muesli with fresh fruits and low fat milk. For lunch I have chicken, sushi or just a salad with cheese and a vinaigrette. Before I leave the office I have a protein bar snack to prepare my body for my workout. After the workout I have another protein snack like a banana, apple or a Quest Bar protein bar. When I get home I often eat fish or just a fruit salad – after the workouts I am not that hungry but my trainer always keeps reminding me how important it is to have a snack after lifting weights.

What can I tell you about my workout? I love lifting weights. Cardio – okay… But I am more into lifting. It can be so challenging and thats what I like about that. I normally do cardio to prepare my body for the workout. This takes me around 15 to 20 minutes. After the cardio I do a few of exercises. I do planks, squats, leg press, lots for my arms – a normal workout takes about 2 hours of my evening. I will tell you what I do exactly in my next post which is just about working out. After I am done with that I just get home, take a shower and go to bed. I love to feel my body after the workout – I feel so comfy and happy.

collage_fit_01

Seit Anfang bin ich wieder dabei Gewicht abzubauen. Mit einer zweiwöchigen Unterbrechung im Mai habe ich Seitdem 17,5 kg wieder abbauen können. Mein erstes Etappenziel sind 30kg – die 30kg, die ich wieder zugenommen habe seit ich von Düsseldorf wieder nach Hamburg gezogen bin. Ich habe mich gehen lassen und ärgere mich täglich darüber, dass ich so undiszipliniert war was mein Essverhalten und den Sport betrifft. Aber gut – man kann es ja wieder ändern! Um ehrlich zu sein, wenn ich mit einer Freundin ein Glas Wein trinken möchte, Lust auf eine Pizza oder einen Hamburger habe, dann tue ich. Sonst hätte ich auch keine Motivation mehr, nur mache ich es nicht dreimal wöchentlich, sondern vielleicht einmal in zwei Wochen – das macht einen Unterschied. Ein normaler Arbeitstag startet bei mir mit dem Frühstück. Da ich meistens 30 Minuten zu früh im Büro bin frühstücke ich dort. Porridge mit Zimt und Banane, ein Müsli mit fettarmer Milch und frischen Früchten oder Vollkornbrot mit Frischkäse und Hähnchenbrustfilet sind meine Favoriten. Zum Mittag gibt es Mal Quark mit Früchten, Surimi, Hähnchen, Gemüse oder einen Salat mit Feta und einem leichten Vinaigrette. Etwa eine Stunde vorm Sport esse ich im Büro einen Proteinriegel. Diese ersetzen auch Süßigkeiten erfolgreich für mich. Dann geht es vom Büro aus direkt ins Gym. Nach 20 Minuten Cardio zum Aufwärmen geht es endlich los: Lifting Weights! Ich liebe Krafttraining, es kann einen so fordern – man geht an seine Grenzen, wenn der Muskel brennt und man anfängt zu zittern. Neben Squats, Planks und ein Paar anderen, freien Übungen geht es an die Geräte. Ich liebe die Beinpresse, mache viel für meine Arme und versuche meine Problemzone, den Bauch, auch bei den Übungen die meiste Zeit anzuspannen und zu fordern. Nachdem ich meine 2 Stunden im Gym verbracht habe gibt es noch eine Banane, einen Apfel oder einen kleinen Protein Riegel, der extra zum Essen nachdem Sport entwickelt wurde auf die Hand und dann geht es für mich nach Hause. Duschen, abschminken und ab ins Bett. Nachdem Sport bin ich absolut tiefenentspannt. Sollte dies nicht der Fall sein dann weiß ich genau, dass mein Workout an diesem Tag zu lasch war… In einem anderen Post werde ich mein Training aber einmal genauer erklären. Dazu werde ich mein Training einmal dokumentieren! ;)

2 Comments

  1. VIC says:

    Liebste Caroline,

    “im Englischen waren es 17,5 kg” … aber passt schon – im Deutschen muss gespart werden (auch 5 kg) ;-) …

    Ansonsten Gratulation Dir!!! Ich bin bei “Yoke…” …

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: