Aston Martin V8 Vantage S

© Aston Martin

Er ist nicht nur mein Traum, sondern ein Traum – der Aston Martin V8 Vantage S! Da ich beabsichtige Anfang des nächsten Jahres ein Auto zu kaufen, wurden die letzten schönen Tage im Jahr genutzt und somit fuhr ich vor ein Paar Wochen mit einem Freund den Vantage S Probe. Am frühen Nachmittag machten wir uns nach Terminabsprache auf zur Aston Martin Niederlassung in Düsseldorf. So kompetent und freundlich wie in Düsseldorf wurde ich kaum bei einem Autohändler jemals behandelt und beraten! Nach einer Stunde Probefahrt und nettem Smalltalk war die Kaufentscheidung eigentlich schon herbeigeführt – allein die “S-Taste” und die damit verbundene, positive Veränderung des Wagens ist ein bzw. der Kaufgrund für mich.

© Aston Martin

Eine kurze Einführung für meinen “Fahrer” von Herrn Kerzel aus der Aston Martin Niederlassung Düsseldorf und dann ging es auch schon los – erstes Ziel, die Köningsalle. Alle Leute, denen ich sage wir fahren einen Aston Martin Probe werden den Kopf schütteln und sagen, ab auf die Autobahn und gebt Stoff! Ich würde warscheinlich genauso reagieren und mit Verständnis von meiner Seite aus könnte man nicht rechnen – aber lassen wir das mal dahin gestelllt! Somit fuhren wir Beiden erstmal auf die Königsallee – ein Paar Runden gedreht, Bremsen an der Ampel und dann immer wieder den Sound des V8 genießen. In diesem Auto fühlt man sich selbstsicher und absolut wohl – es ist nicht aufdringlich und die britische Eleganz ist genau das, worauf ich wertlege – teures Understatment! Unsere letzte Runde um die berühmte Strasse in der Rheinmetropole war die wohl Rührenste! Die Leute blieben stehen, zeigten mit dem Daumen nach oben und riefen uns zu: “Tolles Auto!”.

© Aston Martin

Kaum die Kö verlassen stehen wir an einer Ampel – der junge Herr im BMW neben uns schaut ganz fasziniert die schöne, schwarze Karosserie des Vantage S an – von den 19″ Felgen angefangen, über die eleganten Türgriffe des Briten bis seine Augen am Fenster angelangen – ein erstaunter Blick – aber kein Anflug von Neid oder Missgunst, wie ich es kenne, wenn ich meinen Kopf aus einem 911 raushalte. Nein es ist eher Bewunderung und Erstaunen die uns entgegen kam. Die Ampel wird Grün, einmal das Gaspedal ganz leicht gedrückt und da gleitet der Aston Martin dahin – unser Ampelnachbar verschwindet im Rückspiegel…

© Aston Martin

Ab in Richtung Autobahn, eine halbe Stunde ist schon um und die Zeit vergeht, wie um Flug! Stau – das was man sich am wenigsten wünscht, wenn man so ein Auto probefährt – aber selbst bei Tempo 80 kommt nicht der Wille auf zu rasen! Der Vantage ist ein Gentlemens Car, protzen ist unnötig! Wir schwärmen während der Fahrt schon und denken wie schön man mit diesem Sport Coupe auch in den Urlaub fahren könnte, bis uns einfällt das wir gerade durch einen Tunnel fahren – der Traum bei so einem Auto – einmal leicht zurückfallen lassen, und Gas geben – eine Geräuschkulisse, wie sie besser nicht sein kann!

© Aston Martin

Der letzte Teil der Probefahrt, uns bleiben noch 15 Minuten, dann müssen wir aus dem Auto, welches wir schon liebevoll als “unseren Aston Martin” bezeichnen wieder aussteigen und den Schlüssel wieder abgeben – was ein Graus! Also nochmal die letzten Minuten genießen und ein Paar Runden in der Nähe der Niederlassung in der Willstätterstraße 45 drehen. Sound, Fahrwerk, Leistung, Image – alles überzeugend auf ganzer Linie. Eines steht fest, Ende Februar oder Anfang März statte ich der Niederlassung in Düsseldorf einen Besuch ab und erfülle mir diesen Traum!

© Aston Martin

Der Vantage S schaltet durch das SportShift II Getriebe noch schneller durch die sieben Gänge – wer möchte, kann den Wagen mit den Schaltwippen fahren, dazu bedarf es ein bisschen Übung aber nach einer gewissen Zeit läuft auch dieser Vorgang im Kopf komplett automatisch ab.

Der Unterschied zwischen Vantage und Vantage S ist in Zahlen nicht gravierend – 10 PS und 10 Nm Drehmoment mehr bringt das “S” am Vantage mit sich. Aber an der Feinmotorik wurde gewerkelt – größere Bremsen von 355 auf 380, eine Front mit vergrößerten Lufteinlässen und das Carbon Heck mit Diffusor sind nur ein Paar der Eigenschaften des Vantage S. Die Lenkübersetzung ist 15:1 anstatt 17:1 beim normalen Vantage somit ist der Brite auch mit circa 11 Metern Wendekreis unwahrscheinlich beweglich!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: