Aston Martin Virage

Der neue Aston Martin Virage schafft, wie gewünscht, gekonnt den Übergang zwischen DB9 und DBS. Wer sich unterscheiden möchte und von der Regel abweichen möchte sollte sich den Virage genauer anschauen, denn oft sieht man so ein Schmuckstück nicht auf der Strasse!Während beim DBS der Fokus auf einem sportlichen Fahrwerk und sattem Sound liegt legt der Fahrer des DB viel Wert auf eine luxeriöse Ausstattung mit eleganter Geräuschkulisse. Der Virage ist die Vereinigung dieser beiden Ansprüche – im eleganten Coupe welches auch als Cabrio Volante Version erhältlich sein wird findet sich ein Sechsliter-Zwölfzylinder, der mit 497 PS und einem maximalen Drehmoment von 570 Nm daher kommt.

Im Sportmodus schaltet die serienmäßige Sechsgang-Automatik des deutschen Herstellers ZF nicht nur wesentlich schneller, auch das Fahrwerk bereitet sich auf den sportlichen Einsatz vor. Das neue Dämpfungssystem ist in der Lage sich vollkommen automatisch der Strasse anzupassen, außerdem gibt es insgesamt zehn Härteeinstellungen, fünf für den Sportmodus und fünf für den Normalmodus. In circa 4,6 Sekunden soll der Virage auf Tempo 100 beschleunigen, als Höchstgeschwindigkeit geben die Briten für den neuen Traum auf vier Rädern knapp 300 km/h an. Der Virage kann entweder manuell per edlen Schaltwippen oder voll automatisch geschaltet werden.

Serienmäßig ist im Virage ein neues Navigations-System mit 6,5 Zoll großem Bildschirm vorzufinden das erst bei Bedarf aus der Vesenkung zum Vorschein kommt. Preise sind offziell noch nicht bekannt – da der DB im Moment ab einem Preis von knapp 170.000 Euro erhältlich ist und sein sportlicher Bruder DBS mit einem Startpreis von 240.000 Euro zu Buche schlägt rechnen potenzielle Käufer mit einem Anfangspreis in diesem Rahmen. Wer es aber ganz genau wissen möchte sollte ab jetzt beim Händler nachfragen.

Schön ist der Virage – das Design der Briten ist im Moment so perfekt ausgeklügelt, dass man an keinem Modell etwas aussetzen kann. Ein Aston Martin garantiert Aufmerksamkeit, Zuverlässigkeit, Einzigartigkeit, perfektes Design und einen unglaublichen Sound. Das alles gepaart mit britischem Understatement und totalem Überholprestige, der Virage wird seine Nische finden und wer kann denn mit dem richtigen Budget in der Tasche zu diesem Auto schon nein sagen?!

2 Comments

  1. René says:

    Habt ihr mal überlegt Rennberichte zu schreiben? Die Artikel über Autos gefallen mir echt gut. Und wenn ihr in der Nähe von Spa wohnt, dann ist das doch kein Problem. Würde mich freuen! Seid ihr zu den Porsche Days in den Ardennen? Vielleicht sieht man sich dann an der Strecke?! Beste Grüße aus Seevetal bei Hamburg

    • Hallo, René, ja wir waren bei den Porsche Days in Spa dabei, aber ich habe es leider nicht geschafft einen Bericht zu schreiben… Dieses Wochenende läuft in Spa das letzte Rennen der Saison, aber im nächsten Jahr schauen wir nach interessanten Rennen und bereiten dann auch entsprechend Berichte vor. Vielen Dank, für das Lob was die Auto-Artikel betrifft – das freut und ehrt mich sehr!

      Liebe Grüße nach Seevetal! :)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s